PROGRAMM


So bunt und vielfältig wie unsere Aufführungsplakate und Veranstaltungsflyer

sind auch unser Programm und unser Verein!

 


Fr. 19.07. und Sa. 20.07.2019 jeweils um 19.30 Uhr

Alte Kelter Pfäffingen

 

Aufführung der Theatergruppe "Verrückte Theaterhasen"

 

PIXEL

Eintritt frei. Spenden willkommen!

 

Wir schreiben das Jahr 1993. Die technische Entwicklung schreitet in großen Schritten voran. Es ist einer der heißesten Sommer, den die 11 Schüler und Schülerinnen einer amerikanischen Highschool erleben. Alle scheinen glücklich und zufrieden. Doch der Schein trügt. Nicht alles was glänzt ist Gold. Sie alle sind in der Zeit, in ihrem Alltag und in ihrem Leben gefangen. Jeder geht seinen eigenen, speziellen Weg. Nichts tut sich. Bis auf einmal etwas Neues auftaucht.
Plötzlich ändert sich alles im Leben der Jugendlichen und es könnte der Sommer ihres Lebens werden. Doch alles kommt anders, denn einer schwimmt gegen den Strom. Eine tiefgründige Geschichte über Verzweiflung, Hass, Liebe, Freundschaft und letztendlich die pure Eskalation. Themen, die jeden von uns betreffen könnten.
Eine Eigenproduktion der verrückten Theaterhasen an der Alten Kelter Pfäffingen.
Für Zuschauer ab 12 Jahre.


Mo. 05.08.2019 19.00 Uhr

Alte Kelter Pfäffingen

 

"Gute-Nacht-Geschichten" aus der Reihe der Sommervorleseabende des Schwäbischen Tagblattes

 

 

Moderation: Schwäbisches Tagblatt

Leser: Bürgermeisterin Christel Halm

und Weitere.

 

Musikalischer Rahmen durch Ortef. Mit Bewirtung! 

Details folgen, lassen Sie sich überraschen!


Fr.  13.09. 18.00 - 21.00 Uhr

Sa. 14.09. 10.00 - 17.00 Uhr

So. 15.09. 11.00 - 17.00 Uhr , PREMIERE 18.00 Uhr!

Alte Kelter Pfäffingen

 

 

Theaterworkshop für Erwachsene

Von 0 auf 100!

  

Sie wollten schon immer mal... Sie wollen endlich mal wieder… Sie haben Lust, sich kreativ einzubringen, sich auszuprobieren. Menschen kennzulernen. Sie möchten Ihre Flexibilität und Ausdauer auf die Probe stellen, haben ein Zeitfenster, Langeweile, suchen Ablenkung oder wollen eine Pause vom kopflastigen Alltag. Sie haben Interesse daran, Ihre Ideen zu Papier oder in den Körper zu bringen; Sie möchten laut oder leise, als Einzelkämpfer oder in der Gruppe aktiv werden... Gründe für dieses Wochenende gibt es also reichlich.

Ob Ihnen der Bühnenauftritt oder eine der vielen Aufgaben im Hintergrund mehr Freude
bereiten: an diesem Wochenende werde wir es herausfinden.

Von 0 auf 100, von Freitag Nachmittag bis Sonntag Abend setzt sich eine (gerne
generationsübergreifende) Gruppe das Ziel, gemeinsam eine Aufführung auf die Bühne der Alten Kelter
zu bringen, inklusive Kostüm und Maske, Text, Zuschauern, als Team, unter Einbeziehung eigener Ideen und Fähigkeiten und natürlich einer Premierenfeier.
Eines ist sicher: Spaß werden wir haben!

 

Pro Teilnehmer fällt ein Kostenbeitrag für die Kursteilnahme an. Details an dieser Stelle folgen.


Sa. 21.09.2019  um 20.00 Uhr

Alte Kelter Pfäffingen

 

Just 3 left

 

 „FUG UND UNFUG“- Jazz & Satire

 

F. Bauer, Piano; J. Klages, Kontrabass; W. Leube, Drums

 

Eintritt 14 €,

Für Mitglieder des Fördervereins 12 €!

 

"Alles was wir tun auf Erden muss ein rechter Unfug werden." Sagt F.W. Bernstein, aber das stimmt natürlich nicht. Fug und Unfug gehören zusammen wie gute Jazzmusik und hochkomische Texte u.a. von Gerhard Polt, Robert Gernhardt, Karl Valentin und auch von Werner Schärdel, der auch als Rezitator dabei ist. Inhaltlich geht es um Merkwürdigkeiten in der kleinen und großen Welt. Und auch um Trost durch Komik und Musik mit feinstem Jazz vom klassischen Trio.

 


Das waren unsere bisherigen 2019er Programm-Highlights:


Sa. 25.05.2019  um 20.00 Uhr

Alte Kelter Pfäffingen

 

DREIKLANG - Drei Frauen und ihr Mann am Klavier.

 

"Des Widerspenstigen Zähmung" durch die geheime Macht der Hopfentropfen

 

Eintritt nach Gefallen bei Austritt!

 

Auf Stuttgarter und Tübinger Kleinkunstbühnen sind die drei Frauen Renate Hallmayer, Irene Jantzen, Birgit Vona und ihr Mann am Klavier Bert Klein schon ein Begriff. Nun sind auch in Pfäffingen in der Alten Kelter zu sehen und zu hören. Ihr buntes Programm mit vielen eigenen Texten, meist schwäbisch gewitzt, manchmal aber auch nachdenklich, beleuchtet die Höhen und Tiefen des Lebens. Lassen Sie sich überraschen, wie durch "die Macht der Hopfentropfen" auch der widerspenstigste Gatte gezähmt werden kann, oder was hinter der Bohemian Rhapsody wirklich steckt!
Wer gute, abwechslungsreiche Unterhaltung sucht ist hier genau richtig.

 


Fr. 17.05.2019  um 18.00 Uhr

So. 19.05.2019 um 16.00 Uhr

Alte Kelter Pfäffingen

 

Aufführung der Theatergruppe "Rampenlichter"

 

Schneewittchen und die Lust auf Pizza

Eine turbulente Verwechslungskomödie.

Eintritt frei. Spenden willkommen!

 

Die Mutter ist unterwegs, der Vater mit dem neuen Chef beschäftigt. Als großes Geschwisterkind soll man sich um Alles kümmern, während die Kleinen Märchen schauen dürfen - und dann gibt es auch noch sechs Zwerge zu versorgen, die böse Nachbarin fernzuhalten, eine Lebensrettung, Musik, die Verhinderung eines Kusses und die Aufgabe, Pizza zu backen. Ein Mann für alle Fälle wäre gut. Aber den gibt es wohl nur im Traum.

 


So. 30.06.2019  um 11.00 Uhr

Alte Kelter Pfäffingen

 

MATINEE mit Sabine Stahl und Bernhard Mohl:  

Komm bleib hocka.

Schwäbisch, lyrisch, knitz.

 

Eintritt 10 € incl. Getränk nach Wahl.,

 

 

Mal nachdenklich, mal mit geistvollem Witz, mit Freude am Wortspiel und feinem Humor betrachtet Sabine Stahl in ihrem schwäbischen Notizbuch das Leben in allen Facetten. „Komm, bleib hocka“: Das sind schwäbische Gedankenblitze, Einsichten und Reflexionen. Dialektische Saltos und Alltagsszenen im Dialekt. Manchmal auch bloß verbale Schnappschüsse, Fußnoten, ja Wortspielereien.
Wer gute, abwechslungsreiche Unterhaltung sucht ist hier genau richtig.


Sa. 06.07. und So. 07.07.2019 jeweils um 20.00 Uhr

Alte Kelter Pfäffingen

 

Aufführung der Theatergruppe "Bühnenrocker"

 

Antigone
frei bearbeitet nach Jean Anouilh & Sophokles

 

Eintritt frei. Spenden willkommen!

 

 

Antigone ist die Tochter des verstorbenen König Ödipus in Theben. Ihre Brüder Polineikos und Eteokles haben sich im Streit um den geerbten Thron auf dem Schlachtfeld umgebracht. Kreon, ihr Onkel und der neue König, bestimmt: Polineikos muss unbeerdigt auf dem Schlachtfeld liegen bleiben und Eteokles wird ein herrschaftliches Begräbnis bereitet. Antigone kämpft für ihren Bruder Polineikos, den Sündenbock. Sie wehrt sich, im Wissen um den sicheren Tod, selbstvernichtend gegen das Gesetz. Der neue König Kreon kämpft für das Recht, für Sicherheit und Zufriedenheit. Geht es hier um das Prinzip? Um was geht es hier eigentlich?
Die Bühnenrocker haben sich in diesem Jahr Intensiv mit dem alten griechischen Stoff beschäftigt und sich für die Inszenierung damit auseinandergesetzt, wofür die Figuren innerhalb des Dramas stehen. Wofür gehen sie: Für die Familie? Für die Sicherheit? Für sich selbst? Und welche Rollen spielen sie? Gehen wir eigentlich noch für irgendetwas oder sind wir Zuschauer eines sich abspielenden Dramas?